WEIDE



  • reine, geschnittene Weidenrinde
  • reich an Salicylsäure
  • unterstützt den Gelenkstoffwechsel

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage


Artikelnummer:
2532
Grundpreis:
16,90 € * / 1 kg
Inhalt:
0.5 Kilogramm

Auch für Hunde geeignet.
Fütterungsempfehlung für den Hund

PDF Download

Weidenrinde – unterstützt den Bewegungsapparat der Pferde

Heilkundige setzten die Weidenrinde (Salix alba) schon in der Antike als Mittel gegen Schmerzen und Fieber ein. Die Wirkung von Weidenrinde auf den beanspruchten Bewegungsapparat von Pferden beruht auf Substanzen, die dem Arzneistoff Acetylsalicylsäure (bekannt aus Aspirin) ähnlich sind. 1828 gelang es zum ersten Mal, einen der wirksamen Inhaltsstoffe – das Salicin – aus der Rinde zu isolieren. Der Einsatz von Weidenrinde hat sich unter anderem bei älteren Pferden und bei Pferden mit Arthrose bewährt.

Botanisch gehört die Silberweide (Salix alba), wie der Name schon sagt, zu den Weidengewächsen (Salicaeae). Es handelt sich um einen Baum mit silbrig behaarten Blättern und glatter, glänzender Rinde. Er blüht von März bis Mai. Weiden sind in Europa und Asien heimisch und wachsen an Flussufern, auf feuchten Wiesen sowie in Auwäldern.

Weidenrinde – lindert den Schmerz und bekämpft die Entzündung

Die Inhaltsstoffe von Weidenrinde haben folgende Wirkung:

  • Entzündungshemmend.
  • Schmerzlindernd.
  • Fiebersenkend.

Da die Weidenrinde Substanzen enthält, die ähnlich wie der chemische Arzneistoff Acetylsalicylsäure (ASS) wirken, ergeben sich vergleichbare Effekte im Körper der Pferde. Wichtig ist vor allem das pflanzliche Salicin. Es wird durch den Organismus der Pferde in Salicylsäure umgewandelt. Im Vergleich zum chemischen Arzneistoff ASS ist das natürliche Salicin deutlich besser verträglich. Salicylsäure wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und fiebersenkend. Deshalb wird Weidenrinde vor allem bei Pferden eingesetzt, die an entzündlichen und schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z.B. Hufrollenentzündung, Arthrose oder Spat, leiden.
Besonders gut eignet sich Weidenrinde zur Unterstützung der Beweglichkeit von älteren Pferden.

Wissenswertes über die Weidenrinde

Die wirksamen Bestandteile der Heilpflanze findet man in der Rinde. Weidenrinde ist reich an Salicylsäure, Catechingerbstoffen, Kaffeesäurederivaten und Flavonoiden.

Weidenrinde in Kombination mit anderen Heilkräutern für Pferde

Pferde mit beanspruchtem oder erkranktem Bewegungsapparat erhalten Weidenrinde häufig in Kombination mit anderen Gelenkkräutern, wie z.B. Teufelskralle, Mädesüß und Hagebutte. Diese Heilpflanzen besitzen ähnliche Effekte und verstärken den positiven Einfluss auf die Beweglichkeit des Pferdes. Die Lebensfreude der Tiere wird deutlich verbessert.

Weidenrinde – Fütterungsempfehlung für Pferde

Für Weidenrinde hat sich eine tägliche Dosis von 5 g für ein Großpferd bewährt. Ponys und Kleinpferde sollten jeweils die Hälfte der angegebenen Menge erhalten.

Weidenrinde – das Wichtigste in Kürze

Zur ernährungsphysiologischen Unterstützung des Bewegungsapparates.

verwendeter Pflanzenteil: Rinde
Hauptinhaltsstoffe:

Salicylsäure, Catechingerbstoffe, Kaffeesäurederivate, Flavonoide.

Analytische Bestandteile:

Rohfaser 4,8 %

Fütterungsempfehlung:

Pferd

5 g je Großpferd
Ponys und Kleinpferde die Hälfte.

Hund

Kleine Hunde

(4 - 15 kg)

0,5 - 1,5 g

Mittlere Hunde

(16 - 39 kg)

1,5 - 3,0 g

Große Hunde

(40 - 60 kg)

3,0 - 4,5 g

mögliche Zubereitung: Teezubereitung: 5 g Rinde in 150 ml Wasser aufkochen, abkühlen lassen und mit dem Krippenfutter verabreichen.
Fütterungsdauer: ca. 4 Wochen
   

Hinweis: Gemäß den Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) besteht bei diesem Produkt eine empfohlene Karenzzeit (von der letzten Anwendung des Produktes bis zum Einsatz auf dem Turnier) von 48 h.

Wirkung:

Entzündungshemmend, schmerzlindernd, fiebersenkend.

Anwendungsgebiete:

Entzündliche Erkrankungen am Bewegungsapparat wie z.B. Arthrose, Spat, etc.

Mischungsbeispiel: Arthrose (Pferd 600 kg LG)

Zutaten: Menge:    Tagesdosis: Zeitraum:      
Brennnessel  11 g 50 g 4 Wochen
Hagebutte 11 g    
Mädesüß    8 g    

Klebkraut

  8 g    

Teufelskralle

  8 g    

Weidenrinde 

  4 g    

Weide ist in folgenden Produkten enthalten:

GSM-FORTE, BewegungsKünstler, EQUIPUR-glycan

Staffelpreise
Menge Stückpreis
bis 2 8,45 €* (16,90 €* / 1 Kilogramm)
ab 3 7,95 €* (15,90 €* / 1 Kilogramm)

Dazu passt auch:



Kunden kauften auch: