HUFLATTICH


  • reine Huflattichblätter
  • reich an Schleimstoffen
  • bewährt bei angegriffenen Atemwegen

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage


Artikelnummer:
2554
Grundpreis:
21,90 € * / 1 kg
Inhalt:
0.5 Kilogramm

Huflattich (Tussilago farfara) - für Pferde mit Husten

Huflattich gehört zu den ältesten bekannten pflanzlichen Hustenmitteln. Die Heilpflanze lindert Hustenreiz und unterstützt das Lösen von festsitzendem Schleim. Schon im Laufe des ersten Jahrhunderts wurde der Rauch von angezündeten Huflattichblättern bei Atemwegsinfekten eingesetzt. Auch in der Pferdefütterung wird die Pflanze seit langem aufgrund ihrer Wirkung bei Tieren mit Husten bzw. wiederkehrenden Atemwegserkrankungen geschätzt. Der Huflattich war in Deutschland im Jahre 1994 die Heilpflanze des Jahres.

Botanisch gesehen zählt die ausdauernde krautige Pflanze zu den Korbblütlern. Der Huflattich ist in Europa, Afrika und in West- und Ost-Asien heimisch. Er wächst bevorzugt auf trockenen-warmen Standorten auf durchlässigen Böden. Die Heilpflanze erreicht eine Wuchshöhe von 10 bis 30 Zentimetern. Huflattich gehört zu den ersten Frühjahrsblumen, seine Blütezeit erstreckt sich von Februar bis April.

Huflattich – reich an wertvollen Inhaltsstoffen

  • schleimlösend
  • hustenreizlindernd
  • entzündungshemmend
  • antibakteriell

Huflattich übt eine besonders wohltuende Wirkung bei allen Beschwerden der Atemwege aus. Nicht umsonst bedeutet der lateinische Name der Pflanze „Husten vertreiben“. Von medizinischem Interesse sind vor allem die sogenannten Schleimstoffe des Huflattichs. Sie hüllen die angegriffenen Schleimhäute des Pferdes ein, beruhigen sie und lindern auf diese Weise den Hustenreiz. Darüber hinaus schützen sie das Gewebe vor äußeren Einflüssen wie z.B. Staub. Aus diesem Grund haben sich Huflattichblätter bei einer angegriffenen Maul- oder Rachenschleimhaut bewährt.

Wissenswertes über Huflattich
Die Inhaltsstoffe des Huflattichs befinden sich in den Laubblättern. Sie entwickeln sich dort allerdings erst nach der Blüte. Huflattichblätter sind besonders reich an pflanzlichen Schleimstoffen, Gerb- und Bitterstoffen und ätherischen Ölen.

Huflattich in Kombination mit anderen Heilkräutern für Pferde

Huflattichblätter können gut mit anderen Atemwegs-Kräutern kombiniert werden, die sich untereinander in ihrer Wirkung begünstigen. Hierzu zählen u.a. Spitzwegerich, Isländisch Moos und Hagebutten.

Huflattich – Fütterungsempfehlung für Pferde

Für Huflattich hat sich eine tägliche Dosis von 10 bis 25 g für ein Großpferd bewährt. Ponys und Kleinpferde sollten jeweils die Hälfte der angegebenen Menge erhalten.

Huflattich – das Wichtigste in Kürze

Zur ernährungsphysiologischen Unterstützung angegriffener Atemwege.

 

verwendeter Pflanzenteil: Blätter
Hauptinhaltsstoffe:

Schleimstoffe, Inulin, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Flavonoide.

Analytische Bestandteile:

Rohfaser 15,0 %

Fütterungsempfehlung:

10 bis 25 g je Großpferd
Ponys und Kleinpferde die Hälfte.

mögliche Zubereitung:

Kaltmazerat: Mit kaltem Wasser ansetzen und 3 bis 5 Stunden ziehen lassen.

Fütterungsdauer: ca. 4 Wochen
   

Hinweis: Gemäß den Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) besteht bei diesem Produkt eine empfohlene Karenzzeit (von der letzten Anwendung des Produktes bis zum Einsatz auf dem Turnier) von 48 h.

  

 

Staffelpreise
Menge Stückpreis
bis 2 10,95 €* (21,90 €* / 1 Kilogramm)
ab 3 10,45 €* (20,90 €* / 1 Kilogramm)

Dazu passt auch:



Kunden kauften auch: