MARIENDISTEL (FRÜCHTE)


  • reine Mariendistelfrüchte
  • unterstützt die Leberfunktion
  • sinnvoll bei Futterumstellungen

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage


Artikelnummer:
2578
Grundpreis:
15,90 € * / 1 kg
Inhalt:
0.5 Kilogramm

Mariendistel (Silybum marianum) -Samen – schützen die Leber der Pferde

Schon seit der Antike wird die Mariendistel als pflanzliches Heilmittel sehr geschätzt. Im 19. Jahrhundert entdeckte der Arzt Johann Gottfried Rademacher die positiven Wirkungen der Pflanze auf die Leber. In der Pferdeernährung hat sich die Mariendistel besonders bei Futterumstellungen oder schlechter Futterqualität bewährt.

Botanisch gesehen gehört die Heilpflanze zu den Korbblütlern und ist vor allem in Südeuropa, Nordafrika und Westasien beheimatet. Mariendistel wächst auf trockenen Böden, wird bis zu 1,5 Meter hoch und besitzt einen aufrechten, verzweigten Stängel. Die Blätter glänzen grünlich und zeigen an den Blattnerven die typischen weißlichen Flecken. An den Enden sind die Blätter dornig. Die purpurroten Blüten sind kugelförmig. Die glatten, länglichen Samen der Pflanze glänzen dunkelbraun.

Mariendistel-Samen – halten die Pferdeleber gesund

  • leberschützend
  • leberstärkend
  • krampflösend
  • gallefördernd
  • stoffwechselanregend
  • verdauungsfördernd
  • entgiftend

In der Pferdefütterung werden die Mariendistelsamen als natürliches und wirkungsvolles Mittel zur Unterstützung der Leberfunktion eingesetzt. Der enthaltene Wirkungskomplex Silymarin schützt die Leberzellen, unterstützt ihre Regeneration, bindet freie Radikale und unterstützt die Fettverdauung. In der Humanmedizin werden die Mariendistelsamen z.B. bei Pilzvergiftungen in hochdosierter Form eingesetzt.

Die Schutzwirkung von Silymarin beruht im Wesentlichen auf der Stabilisierung der Zellmembranen, so dass leberschädigende Stoffe nur schwer vordringen können. Auf diese Weise bleiben die Zellen in ihren Funktionen weitestgehend in Takt. Darüber hinaus stimulieren die Samen der Heilpflanzen die Regenerationsfähigkeit der Leberzellen.

Bei Pferden hat sich der Einsatz der Mariendistelsamen besonders bei bevorstehenden Futterumstellungen, bei mangelhafter Futterqualität oder bei längerfristiger Medikamentengabe sehr bewährt. Die kurweisen Gaben von Mariendistel können helfen, die Pferdeleber vor möglichen dauerhaften Schädigungen zu schützen. Auch ältere Tiere, Tiere mit Stoffwechselproblemen oder übergewichtige Tiere profitieren von der Entgiftungsleistung dieser Heilpflanze. Darüber hinaus leisten die Mariendistelsamen bei der Unterstützung von Hautproblemen aller Art (z.B. Schuppen, Ekzeme, Mauke) wertvolle Dienste. In England werden die Mariendistelsamen traditionell auch zur Unterstützung der Milchleistung bei Zuchtstuten eingesetzt.

Wissenswertes über die Mariendistel
Besonders wertvoll sind die Mariendistelsamen. Sie sind sehr reich an Silymarin (ca. 1,5 – 3 %), einem Wirkstoffgemisch aus verschiedenen Flavonoiden. Darüber hinaus enthalten die Samen fettreiches Öl aus Linol- und Ölsäure und reichlich Eiweiß.

Mariendistelsamen in Kombination mit anderen Heilkräutern für Pferde

Die positive Wirkung der Mariendistelsamen auf die Leber und ihre Entgiftungsleistung für den Pferdekörper kann durch die Kombination mit bitterstoffhaltigen Heilkräutern noch verbessert werden. Artischockenblätter oder Löwenzahn zum Beispiel eignen sich besonders gut für eine Kombination mit der Mariendistel.

Mariendistelsamen – Fütterungsempfehlung für Pferde

Für Mariendistelsamen hat sich eine tägliche Dosis von 10 bis 25 g für ein Großpferd bewährt. Ponys und Kleinpferde sollten jeweils die Hälfte der angegebenen Menge erhalten.

Mariendistelsamen – das Wichtigste in Kürze

Zur ernährungsphysiologischen Unterstützung der Leberfunktion.

 

 

verwendeter Pflanzenteil: Früchte
Hauptinhaltsstoffe:

Silymarin, fettes Öl, Schleimstoffe.

Analytische Bestandteile:

Rohfaser 21,3 %

Fütterungsempfehlung:

10 bis 25 g je Großpferd
Ponys und Kleinpferde die Hälfte.

mögliche Zubereitung:

Kann trocken oder als Tee zum Krippenfutter gegeben werden..

Fütterungsdauer: ca. 6 - 8 Wochen
   

Hinweis: Gemäß den Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) besteht bei diesem Produkt eine empfohlene Karenzzeit (von der letzten Anwendung des Produktes bis zum Einsatz auf dem Turnier) von 48 h.

  

 

Staffelpreise
Menge Stückpreis
bis 2 7,95 €* (15,90 €* / 1 Kilogramm)
ab 3 7,45 €* (14,90 €* / 1 Kilogramm)

Dazu passt auch:



Kunden kauften auch: