Gelenkprobleme beim Pferd

Gelenke beim Pferd

Pferde mit Gelenkproblemen erkennt man an ihrem steifen Gang, vor allem nach längeren Ruhephasen oder an einer leichten bis hochgradigen Lahmheit. Für die reibungslose Gelenkfunktion und damit einen guten Bewegungsablauf ist die Gelenkflüssigkeit (Synovia) zuständig. Sie schmiert die Knorpel und Gelenke, federt Bewegungsstöße ab und ernährt den Knorpel. In der Synovia enthalten sind u.a. so genannte Glykosaminoglykane (GAG). Verletzungen, chronische Entzündungen (Arthrosen) oder ständige Überbelastung beschädigen diese „Stossdämpfer“ im Gelenk. Um das natürliche Gleichgewicht im Gelenkstoffwechsel wieder herzustellen, müssen entsprechende Nährstoffe zugeführt werden. GAGs wie zum Beispiel Glucosamin, Chondroitin oder Hyaluronsäure werden im Stütz- und Bindegewebe angereichert, verbessern die Wasserbindungsfähigkeit und unterstützen so die Belastbarkeit von Sehnen, Bändern und Gelenken.

  • dr.WEYRAUCH Nr. 2 Standfest
    • liefert ausgeprägte Mikronährstoffe
    • geeignet zur Mineralisierung von Senioren
    139,00 €* 92,67 € * / 1 kg
  • dr.WEYRAUCH Nr. 25 Vogelfrei
    • unterstützt bei Arthrose und Entzündungen im Gelenkapparat
    • frei von Aroma-, Konservierungsstoffen oder Bindemitteln
    99,00 €* 198,00 € * / 1 l
  • dr.WEYRAUCH Nr. 9 Leben ist Bewegung
    • unterstützt die Regeneration des Bindegewebes
    • supplementiert die Fütterung auf natürliche Weise
    ab 39,00 €* 97,50 € * / 1 kg

Topseller