Schwarzkümmel fürs Pferd

07.12.2018

Schwarzkümmel in der Pferdefütterung

Schwarzkümmel in der PferdefütterungAntibakteriell, entzündungshemmend, immunmodulierend, gallenfluss- und verdauungsfördernd - alle diese positiven Eigenschaften werden dem Schwarzkümmel nachgesagt.

Deshalb erfreut er sich in der Pferdefütterung sehr großer Beliebtheit. Ob als Presskuchen, als Öl oder als Kraut - auch in unserem Sortiment taucht er immer wieder auf und unterstützt die Pferde optimal in diversen Problemsituationen.

Schwarzkümmel für die Atemwege und das Immunsystem

Der Schwarzkümmel (Nigella sativa) ist eine Heilpflanze mit jahrhunderterlanger Tradition. Durch seine antibakterielle, anti-mykotische und antiseptische Wirkung wird er besonders erfolgreich zur Unterstützung bei Atemwegserkrankungen sowie zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt. Auch Allergiker profitieren von der immunmodulierenden Wirkung des Schwarzkümmels. Die Kulturpflanze gilt als ADMR-konform und kann demnach auch an Turnierpferde gefüttert werden.

  • Botanische Zuordnung: Hahnenfußartig (Ranunculales)
  • Vorkommen:
    Westasien, Irak, Türkei, Südeuropa, Indien, Pakistan und Nordafrika.
  • Bevorzugte Umgebung: sonnige Standorte mit lockeren Böden
  • Größe: 15 bis 50 cm
  • Erkennungsmerkmale: Lockere Behaarung, aufrechter, im oberen Bereich gestreifter Stängel, gefiederte Laubblätter, 0,8 bis 2 mm breite Blattabschnitte mit spitzen oberen Enden
  • Hauptwirkstoffe: u. A. ätherische Öle, Sterole, Saponine

Besonders wirkungsstark sind die kleinen schwarzbraunen Samen des Schwarzkümmels. Denn diese enthalten ein wertvolles Öl mit einem hohen natürlichen Gehalt an Omega-6-Fettsäuren. Darüber hinaus sind aber auch viele seiner weiteren Inhaltsstoffe für ihre positive Wirkung auf den gesamten Organismus bekannt, wie beispielsweise:

  • Beta-Karotin oder Provitamin A für Fell und Haut, Immunsystem und Zellen
  • Biotin für den Stoffwechsel sowie Fell, Haut und Hufe
  • Folsäure für den Zellstoffwechsel und die Produktion roter Blutkörperchen
  • Magnesium für den Muskel- und Energiestoffwechsel sowie die Nervenfunktion
  • Selen zur Unterstützung des Zellschutzes
  • Vitamin C u. A für starke Abwehrkräfte
  • Vitamin E für die Fließeigenschaften des Blutes

Die verschiedenen Darreichungsformen von Schwarzkümmel

Eine beliebte Darreichungsform ist der Schwarzkümmelkuchen. Er erfreut sich auch im MASTERHORSE-Sortiment größter Beliebtheit. Er wird durch Kaltpressung aus naturbelassenen Schwarzkümmelsamen gewonnen und unterstützt die Regeneration der Haut und stärkt das Immunsystem des Pferdes. Das Praktische daran: Zusätzliches Abkochen oder Schroten ist nicht notwendig, der MASTERHORSE SCHWARZKÜMMELKUCHEN kann direkt unter das Futter gemischt werden.

Bei Pferden, die unter leichten Atemwegsproblemen leiden, kann er auch längerfristig gefüttert werden. Handelt es sich um schwerwiegendere Atemwegsprobleme, empfiehlt sich die Gabe von Schwarzkümmelöl. Das klare, grünbraune Öl wird ebenfalls durch Kaltpressung aus Schwarzkümmelsamen gewonnen und sorgt für ein intaktes Bronchialsystem. Bei strapazierter Haut hat sich das MASTERHORSE SCHWARZKÜMMELÖL sowohl in der äußerlichen als auch in der innerlichen Anwendung bewährt.

Schwarzkümmel in Kombination mit anderen Kräutern

Als Kraut ist der Schwarzkümmel in den MASTERHORSE WINTER-KRÄUTERN enthalten – eine Mischung aus bewährten Kräutern und Früchten, die das Immunsystem und die Atemwege des Pferdes optimal unterstützen. Neben dem entzündungshemmenden Schwarzkümmel besteht die Kräutermischung aus Echinacea und Hagebutte, die das Immunsystem stärken sowie Fenchel und Süßholz zur Unterstützung der Atemwege.

In ihrer einzigartigen Zusammenstellung kommen die MASTERHORSE WINTER-KRÄUTER daher nicht nur zur Gabe im Krankheitsfall, sondern auch als prophylaktischer Futterzusatz in Frage. Bei der Dosierung kommt es auf die Darreichungsform an.

Wird das MASTERHORSE SCHWARZKÜMMELÖL gegeben, empfehlen wir, beim Großpferd mit 600 kg LG pro Tag 25 ml und bei Ponys/Kleinpferden pro Tag 15 ml zuzufüttern.

Beim MASTERHORSE SCHWARZKÜMMELKUCHEN sind es pro Großpferd (600 kg LG) 100 g am Tag, bei kleinere Rassen und Ponys 50 g. Schwarzkümmel ist eine der ältesten bekannten Heilpflanzen. Aktuell gilt er in der Pferdefütterung als Futterergänzer. Zahlreiche aktuelle Studien weisen auch auf eine Heilwirkung hin, eine solche wurde bisher aber nicht offiziell bestätigt. Interessant zu wissen: Trotz der Namensähnlichkeit hat der Schwarzkümmel weder mit dem heimischen Gewürzkümmel noch mit dem indischen Kreuzkümmel botanisch etwas zu tun.

Fütterungstipps

  • MASTERHORSE WINTER-KRÄUTER

    • Kräuter für die Winterzeit
    • kräftigt die Atemwege
    • stärkt das Immunsystem

    19,95 €*
  • MASTERHORSE SCHWARZKÜMMELÖL

    • reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren
    • natürliche Aminosäuren unterstützen das Wohlbefinden des Pferdes
    • harmonisiert die Atemwege bei Husten

    ab 14,35 €* 57,40 € * / 1 l ­15,95 €*
  • MASTERHORSE SCHWARZKÜMMELKUCHEN

    • rein an natürlichen wertvollen Pflanzenstoffen
    • unterstützt die Immunabwehr und Hautregeneration
    • für Allergiker und Pferde mit Husten gut geeignet

    16,95 €* 3,39 € * / 1 kg