Immunsystem beim Pferd stärken!

25.01.2015

Immunsystem beim Pferd

Immunsystem beim Pferd stärkenAlle Lebewesen - somit auch die Pferde - verfügen über eine natürliche Schutzfunktion gegen Eindringlinge wie Bakterien, Viren, Parasiten und Pilze sowie fehlerhaften körpereigenen Zellen. Das Pferde-Immunsystem ist ein komplexes Netzwerk aus verschiedenen Organen, Zelltypen und Molekülen. Mechanische Barrieren, sogenannte Killerzellen, Botenstoffe und physiologische Barrieren (z.B. Schleimhaut, Magensäure, usw.) schützen das Tier vor Krankheiten.

Intaktes Immunsystem durch gesunde Verdauung beim Pferd!

Kalte und nasse Tage, Stallwechsel, Stress oder ein Mangel an Vitaminen und Spurenelementen schwächen neben vielen anderen Faktoren die allgemeinen Abwehrkräfte des Pferdes. Größten Stellenwert aber nimmt der Verdauungstrakt des Pferdes ein. Über 70 Prozent der Immunzellen befinden sich im Darm des Pferdes und sind auf eine Symbiose mit einigen 100 Billionen Mikroorganismen angewiesen. Ein starkes Immunsystem setzt also einen gesunden Verdauungsstoffwechsel voraus und umgekehrt. Unverdorbenes, staubarmes und nährstoffreiches Futter (überwiegend gutes Heu und bedarfsgerechtes Kraft- oder Müslifutter) sorgen für ein intaktes Darmmilieu und halten die notwendige Symbiose zwischen Abwehrzellen und Mikroorganismen im Gleichgewicht. Die von einer gesunden Darmflora gebildeten Vitamine (B-Vitamine und Vitamin C und K) stärken das Immunsystem beim Pferd.

Geschwächtes Immunsystem - welche Pferde sind besonders gefährdet?

Sehr junge und sehr alte Pferde gehören zu einer besonders gefährdeten Gruppe. Immunzellen müssen erst lernen sich zu wehren und daher ist gerade bei neugeborenen Fohlen die Abwehrfunktion deutlich geschwächt. Eine gesunde Stute versorgt das Neugeborene über die Erst- und Folgemilch mit Immunzellen. Voraussetzung für eine gute Muttermilch ist in erster Linie eine gut versorgte Stute. Fehlen Mikronährstoffe und Spurenelemente wird keine ausreichende Anzahl an Immunzellen gebildet. Frisch abgesetzten Fohlen sollte hier eine besondere Aufmerksamkeit zukommen. Gleiches gilt in der Regel für das Jungpferd - hier kann meist der Bedarf über Heu, Stroh oder Weide nicht gedeckt werden.
Ältere Pferde haben einen verlangsamten Stoffwechsel und die Zellerneuerung wird immer abhängiger von einer hohen Vitalstoffversorgung. Das Immunsystem wird anfälliger. Diesem Umstand kann man ebenfalls gut über eine ausgewogene und angepasste Fütterung begegnen. Aminosäuren, Vitamine und Spurenelemente erhalten die Stoffwechselaktivität des alternden Pferdes und stärken das Immunsystem - unsere Produktempfehlung MASTERHORSE SENIOR.

Pferde mit EMS oder dicke Pferde haben oft ein schwaches Immunsystem!

Eine auf die Bewegung des Pferdes oder der Rasse nicht angepasste Menge an Pferdefutter oder massiver Weidegang schadet der empfindlichen Mikrodarmflora. Die Symbiose zwischen den erwünschten Darmbakterien und den Immunzellen wird bei fütterungsbedingten Überschüssen von Kohlenhydraten oder Eiweißen empfindlich gestört. Darüber hinaus können sich durch diese Fütterungsfehler unterschiedliche Stoffwechselentgleisungen (Diabetes, EMS, KPU, usw.) entwickeln. Die dabei entstehenden Zellgifte zerstören wiederum wichtige Zellen insbesondere in der Leber. In diesen Fällen sind eine gezielte Diät, gezieltes Training und der Einsatz von speziell auf dieses Problem angepasste Ergänzungsfutter zur Stärkung der häufig geschwächten Abwehrfunktionen sinnvoll.
Stress, erhöhter Herdendruck, z.B. durch das Einstallen der Pferde oder der im Winter gestiegene verstärkte Infektionsdruck im Stall (durch höhere Luftfeuchtigkeit, eingeschränkte Frischluftzufuhr oder verstärkte Staubbelastung durch das vermehrte Reiten in der Halle) macht die Tiere für Infektionskrankheiten der Atemwege anfälliger.

Rückgang essenzieller Spurenelemente und Vitamine im Heu!

Die fehlenden Vitalstoffe im Heu führen zu einer Mangelsituation, deren erste Anzeichen sich häufig durch ein anfälligeres Immunsystem des Pferdes sichtbar machen.

Expertentipp – das richtige Futter für das Immunsystem des Pferdes!

Zur Bildung und Erhaltung eines intakten Immunsystems und zur Stärkung der Abwehrfunktionen eignen sich besonders sekundäre Pflanzenstoffe (Flavone, Saponine, Oligomere Proanthocyanidine, Echinacin, usw.). Hierfür werden gerne die Hagebutte, das Isländisch Moos, die Kamillen- und Weißdornblüten und zu guter Letzt die Echinacea, nicht nur wegen ihrer Wirkstoffkombinationen sondern auch wegen des hohen Gehalts an natürlichem Vitamin C, gefüttert. MASTERHORSE RESISTANT enthält ausschließlich diese schonend verarbeiteten Kräuter (keine weiteren Zusätze) und unterstützt somit das im Winter beanspruchte Immunsystem.

Hochwirksame Zellschutzvitamine (Antioxidantien), essenzielle Aminosäuren und insbesondere das Spurenelement Zink sind aktive Nährstoffe zum Erhalt und der Stärkung körpereigener Abwehrkräfte. Die Zufuhr essenzieller Aminosäuren fördert zudem einen aktiven Zellschutz in den Muskeln und Gelenken. Für Pferde mit Anzeichen oder Neigungen zu einer Immunschwäche kann die Zufuhr dieser aktiven Bausteine eine sinnvolle Unterstützung bieten. Ein aktiver Zellschutz begünstigt den Genesungsablauf und verbessert die Heilungschancen. EQUIPUR-vitafit fördert das Wohlbefinden Ihres Pferdes.

Fütterungstipps

  • MASTERHORSE RESISTANT

    • lose Kräuter zur Stärkung der Abwehrfunktionen beim Pferd
    • mit Hagebutte, Kamille, Echinacea, Isländisch Moos und Weißdorn
    • als Pellets oder Kräuter

    ab 21,95 €*
  • MASTERHORSE RESISTANT PELLETS

    • reine Kräuter zur Stärkung der Widerstandskraft
    • mit Hagebutte, Kamille, Echinacea, Isländisch Moos und Weißdorn
    • pelletiert und staubfrei

    ab 23,95 €*
  • MASTERHORSE SCHWARZKÜMMELKUCHEN

    • rein an natürlichen wertvollen Pflanzenstoffen
    • unterstützt die Immunabwehr und Hautregeneration
    • für Allergiker und Pferde mit Husten gut geeignet

    16,95 €* 3,39 € * / 1 kg
  • EQUIPUR-vitafit

    • stärkt das Immunsystem und die Leistungsfähigkeit
    • aktiver Zellschutz durch hochwirksame Antioxidantien
    • mit organisch gebundenen Spurenelementen

    ab 35,90 €*